Hundeversicherungen24
Alles zum Thema Hundeversicherungen auf www.hundeversicherungen24.com


Hunderasse: Akita-Inu


Das wichtigste in Kürze zum: Akita-Inu


Akita-Inu Kurzportrait

Akita-Inu auf Hundeversicherungen24.com

Die wichtigsten Eckdaten zum Akita-Inu:

Akita-Inu Rassebeschreibung

Das Ursprungsland des Akita-Inu liegt in Japan und geht zurück bis in das 17. Jhr., wo er als treuer Begleiter der Samurai sehr geschätzt wurde. In Japan wurde der Akita in der Hochwildjagd mit Bären und Antilopen eingesetzt oder für Hundekämpfe genutzt. Erst 1937 wurde die Rasse durch eine blinde Schriftstellerin in den USA bekannt. Die anschliessende Hungersnot im 2. Weltkrieg wurde nur von wenigen der selbigen Rasse überlebt.
Der Akita gehört zur Gruppe der Polarhunde und Spitze.

Der Akita Inu ist ein hervorragender Jäger, loyal und treu, er braucht viel Bewegung, kann jedoch auch auf anstrengende Reise mitgenommen werden. Der Akita-Inu ist für den Einsatz als Arbeits- und Schlittenhund geeignet, aber auch als Wachhund und Begleithund verrichtet diese Rasse einen guten Job.

Besonders nachteilig beim Akita-Inu ist die mangelnde Kooperation gegenüber anderen Hunden, insbesondere die Rüden haben damit ein Problem. Diese Rasse ist besonders häufig in Hundekämpfe verwickelt. Aus diesem Grund, sollte man es vermeiden in einer Siedlung mit vielen Hunde zu wohnen.

Manche Akita´s sind für den Hundehalter schwer zu führen, die Gehorsamerziehung kann u. U. sehr mühsam sein, denn er ist eigensinnig und hat ein ausgeprägtes Bewusstsein für sein Revier bzw. der Rangordnung.
Die Rasse ist Fremden gegenüber mißtrauisch, kann aber gut mit Kindern.
Je nach Größe hat diese Rasse unterschiedliche Bezeichnungen:
Groß (Akita), mittelgroß (Shika), klein (Shiba), Inu = Hund


Akita-Inu Eigenschaften, Wesen

wachsam, interessiert, furchtlos, eigenwillig, zurückhaltend, abweisend, konsequente Erziehung erforderlich.

Akita-Inu Alter Im Durchschnitt 12 Jahre
Akita-Inu Größe Schulterhöhe 57 - 70 cm
Akita-Inu Gewicht ca. 34 - 50 Kg
Akita-Inu Farbe weißgrau mit rot, weißgrau mit braun und schwarz, rotbraun mit dunkler Maske

Akita-Inu Fell/Fellpflege Das Fell muss regelmäßig gebürstet werden

Akita-Inu Krankheiten die Rasse ist sehr robust, gelegentlich Sebadenitis (entzündl. Hauterkrankung), Zahnfehler, HD, Vogt-Koyanagi-Harada Syndrom, PRA und evtl. Probleme mit der Nahrung, wenn diese Getreide enthält.
Achtung: vor Kauf sollten die Augen überprüft und auf HD getestet werden.

Hundeversicherungen für Akita-Inu

Nicht vergessen: Denken Sie an den Abschluss einer Hundehaftpflicht für den Akita Inu, die in den Bundesländern Hamburg, Niedersachsen, Brandenburg und Thüringen für alle Hunderassen eine Pflichtversicherung ist und für Ihre Tierarztkosten kommt vielleicht auch noch eine günstige Hundekrankenversicherung oder Hunde-Op Versicherung in Frage.



Amerikanischer Akita


Weitere Hunderassen mit dem
Buchstaben A

Bitte wählen:

Wenn Sie eine weitere Hunderasse suchen, nutzen Sie unser Hunderassen Alphabet!

Bitte wählen:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Folgende Themen zum Hund könnten Sie vielleicht auch interessieren

>>Die Entwicklung vom Wolf zum Hund
>>Welcher Hund passt zu mir?
>>Weibliche und männliche Hundenamen
>>Hundenamen von A - M
>>Hundenamen von N - Z




Hundeversicherungen24:
- Informationen, unabhängige Versicherungsvergleiche und Leistungsvergleiche -

>> Von Experten für Experten - Die richtige Hundeversicherung......

Suchbegriffe: Akita Inu Erziehung - Akita Inu Wesen - Akita Inu Eigenschaften - Akita Inu Größe - Akita Inu Krankheiten - Akita Inu Gewicht
www.hundeversicherungen24.com