Hundeversicherungen24
Alles zum Thema Hundeversicherungen auf www.hundeversicherungen24.com


Hunderasse: Laika


Das wichtigste in Kürze zum: Laika


"Laika" Kurzportrait

Laika auf Hundeversicherungen24.com

Die wichtigsten Eckdaten zum Laika:

Laika Rassebeschreibung

Beim Laika handelt es sich um einen russischen Gebrauchshund, von dem im Jahre 1947 drei Rassen in den FCI aufgenommen wurden. Der Name Laika wird von einer hauptsächlichen Charaktereigenschaft der Hunderasse abgeleitet und bedeutet "Bellen". In der russischen Hunderasse sind die Gene verschiedener Schlittenhunde vertreten. Auch der finnische Spitz, sowie der in Russland bekannte Spitz, sollen eine Rolle beim Laika spielen. In den Genen der Spitze liegt auch das laute und lang anhaltende Bellen, mit dem der Laika als Jagdhund das Wild so lange verbellt, bis der Jäger am Ort eingetroffen ist. Schon bei den Wikingern soll diese Hunderasse gehalten worden sein und verfügt somit über eine lange vor der Zivilisation bekannte Tradition. Der Laiki, wie er auch liebevoll genannt wird, sind reine Jagdhund, insbesondere ihr lautloses und selbständiges Aufstöbern von Wild, wird im Jagdeinsatz sehr geschätzt.

Der Laika ist ein aufmerksamer, sehr intelligenter und im Umgang mit Menschen und anderen Hunden liebevoller Begleiter. Auch im Umgang mit Kindern beweist diese Hunderasse eine Menge Geduld und zeigt sich sehr nachsichtig. Eine starke Bindung zum Besitzer ist gegeben, so dass Laikas ihrem Herrchen oder Frauchen kaum von der Seite weichen und auch auf Spaziergängen regelmäßig nachsehen, ob der Besitzer noch in der Nähe ist. Auch wenn die Rasse schnell lernt und sich aufgrund hoher Intelligenz gut erziehen lässt, ist der Laika keinesfalls ein Hund für Anfänger oder Menschen, die den hohen Zeitaufwand für die Beschäftigung nicht aufbringen können. Laikas möchten ständig beschäftigt werden, benötigen eine Menge Auslauf und wollen arbeiten, gefordert werden. Da die Rasse sehr gerne und häufig auch lang anhaltend bellt, kann es für den Hundebesitzer zu Problemen mit Nachbarn und Mitbewohnern kommen. Ein nicht ausreichend geforderter Hund neigt zum störenden Bellverhalten, was sich durchaus als Nachteil auf die Hundehaltung beim Laika auswirken kann.

Bei ausreichender Beschäftigung und geklärten Verhältnissen in der Rangordnung, ist der Laika ein treuer und liebevoller Hund. Erkennt er die uneingeschränkte Führung seines Besitzers, ist er entspannt und muss diese Rolle nicht selbst übernehmen. Eine gute Erziehung ist für die Hunderasse besonders wichtig, soll er sich als Haus- und Hofhund, sowie als optimaler Gebrauchshund erweisen. Dem Laika Aufgaben geben schließt aus, dass er sich selbst Beschäftigungen sucht, die nicht immer mit den Vorstellungen des Halters übereinstimmen müssen. Das hohe Laufpensum und der Drang nach Beschäftigung sorgen dafür, dass sich ein Laika eher für erfahrene und konsequente Hundehalter eignet. Am wohlsten fühlt er sich in einem großen Haus mit Grundstück, wobei er für die reine Wohnungshaltung aufgrund seiner Eigenschaften nicht wirklich geeignet ist. Sein ausgeprägter Wach- und Schutztrieb lassen diese Rasse zu einem guten Wachhund auf dem Grundstück werden. Durch lautes Bellen kündigt er Besucher an und schützt die Familie, da kein Fremder unbemerkt auf das Grundstück gelangen kann. Dabei ist der Hund aber nicht aggressiv und beißt nicht, sondern hält den Fremden nur durch lautes Bellen in Schach. Sein hohes Selbstbewusstsein mit starkem eigenen Willen erschwert die Erziehung und lässt den Hund somit für unerfahrene Halter als ungeeignet erscheinen. Er ist nicht gefallsüchtig und erweist sich beim Lernen eher unwillig, was den Besitzer vor eine hohe Herausforderung stellt und auch in der Erziehung zum enormen Zeitaufwand führt. Eine Versicherungspflicht für den Laika besteht nicht, doch sollten Besitzer zur Sicherheit auf eine Hundehaftpflicht in keinem Fall verzichten.


Laika Eigenschaften, Wesen

robust, mutig, ausdauernd, anspruchslos

Laika Alter 10 - 12 Jahre
Laika Größe Hündinnen 50 - 70 cm
Labrador Retriever Arten
Laika Gewicht 15 - 28 KG
Laika Farbe wolfsähnlich, aber auch Weiß, Schwarz-Weiß, vereinzelt Lohfarben-Weiß

Laika Fell/Fellpflege hoher Aufwand in der Fellpflege, tägliches Bürsten ist notwendig
Besonderheiten: bellt viel und sehr laut, daher kein optimaler Hund für die Haltung in der Mietwohnung

Laika Krankheiten nicht bekannt, die Hunderasse signalisiert Krankheiten meist durch Schwäche und verminderte Aktivität

Hundeversicherungen für Laika

Nicht vergessen: Denken Sie an den Abschluss einer Hundehaftpflicht für den Laika, die in den Bundesländern Hamburg, Niedersachsen, Brandenburg und Thüringen für alle Hunderassen eine Pflichtversicherung ist und für Ihre Tierarztkosten kommt vielleicht auch noch eine günstige Hundekrankenversicherung oder Hunde-Op Versicherung in Frage.



Laika auf Hundeversicherungen24.com


Weitere Hunderassen mit dem
Buchstaben L

Bitte wählen:

Wenn Sie eine weitere Hunderasse suchen, nutzen Sie unser Hunderassen Alphabet!

Bitte wählen:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Folgende Themen zum Hund könnten Sie vielleicht auch interessieren

>>Die Entwicklung vom Wolf zum Hund
>>Welcher Hund passt zu mir?
>>Weibliche und männliche Hundenamen
>>Hundenamen von A - M
>>Hundenamen von N - Z




Hundeversicherungen24:
- Informationen, unabhängige Versicherungsvergleiche und Leistungsvergleiche -

>> Von Experten für Experten - Die richtige Hundeversicherung......

Suchbegriffe: Laika Hunderasse - Laika Größe - Laika Wesen - Laika Eigenschaften - Laika Krankheiten - Laika Gewicht
www.hundeversicherungen24.com