Hundeversicherungen24
Alles zum Thema Hundeversicherungen auf www.hundeversicherungen24.com


Hunderasse: Cane Corso Italiano


Das wichtigste in Kürze zum:
Cane Corso Italiano


"Cane Corso Italiano" Kurzportrait

Cane Corso Italiano auf Hundeversicherungen24.com

Die wichtigsten Eckdaten zum Cane Corso Italiano:

Cane Corso Italiano Rassebeschreibung

Der Cane Corso Italiano ist eine italienische uralte Doggenform und gehört der Gruppe Molossoide an. Molossoide zeichnen sich als große und sehr muskulöse Hunderassen aus. Schon in der Antike wurde eine Art dieser Rasse als Hirtenhunde des Volkes Molosser genutzt. Bereits Aristoteles sprach über den mutigen und großen Hund, der es wagt, auch gegen wilde Tiere (Bärenbeißer) anzutreten. Alexander der Große nahm ihn sogar auf seine Kreuzzüge mit. Heutzutage wird in Deutschland im allgemeinen auch von Mastiff-Hunden gesprochen.
Von der Antike bis heute hat sich seine Funktion als Hofwächter und Jagdgehilfe für Wildschweine nicht geändert, hauptächlich ist er in Mittel- und Süditalien anzutreffen. Und obwohl der Cane Corso zu den Doggen gehört, sabbert er für eine Dogge untypisch wenig, weil diese Rasse eine relativ straffe Haut an der Schnauze hat.

Seine muskulöse Erscheinung schafft dem Cane Corso Italiano Respekt ein. Und diesen Respekt sollte man vor dem charakterstarken Hund auch haben. Sein eleganter Körper ist länger als höher, er hat einen breiten Kopf und hängende Ohren, die allerdings aus ästhetischen Gründen kupiert wurden. Der Cane Corso Italiano ist ein wacher, liebenswürdiger Hund, der täglich ausreichend Bewegung braucht. Wenn Sie sich einen Hund dieser Größe zulegen möchten, sollten Sie in der Erziehung und Haltung bereits Erfahrung haben.

Der Cane Corso Italiano ist ein treuer Hund, der seinen Besitzern mit Loyalität zur Seite steht. Er lernt schnell, ist anhänglich, treu, verspielt und geduldig gegenüber Kindern. Diese Verspieltheit verlangt Bewegungsfreiheit und den Drang, sich auszutoben, weshalb er nicht in einer Stadtwohnung gehalten werden sollte. Als ehemaliger Hirtenhund hat er noch immer einen ausgeprägten Instinkt, seine "Herde" zu beschützen.
Aus diesem Grund arbeiten sie in Italien als Schutzhunde bzw. werden als Hütehunde oder Herdentreiber eingesetzt. Schon deshalb benötigen sie für ihren inneren Ausgleich eine Aufgabe und ausreichend Auslauf.

Fremden gegenüber kann ein schlecht erzogener Cane Corso aggressiv werden. Wenn Sie sich einen Cane Corso Italiano zulegen möchten, sollten Sie bereits Erfahrungen im Umgang und der Erziehung mit Hunden haben. Er ist zwar sehr gelehrig, doch als Hundebesitzer sollten Sie auch in der Lage sein, ihm die richtigen Kommandos zu geben und diese auch einzufordern. Eine Hundeschule ist der geeignete Ort, um aus Ihm einen wohlerzogenen Hund zu machen. Darüberhinaus sollten Sie als Besitzer eines Cane Corso Italiano mit den Eigenschaften eines Hirtenhundes vertraut sein, um die Signale Ihres Tieres zu verstehen. Auch eine Wachhundausbildung ist bei dieser Rasse denkbar, denn gegenüber Fremden ist er abweisend und unbestechlich.

Auch der Cane Corso Italiano liebt täglich frisches rohes Fleisch, rohe Knochen und Gemüse, aber nicht nur das. Für einen Hund seiner Rasse ist es besonders wichtig eine ausgewogene Ernährung zu erhalten, die nur einen geringen Anteil an Getreide enthält, um ihn vor Krankheiten wie Arthrose oder Übergewicht zu schützen.

Der Cane Corso Italiano gilt als Listenhund. Listenhunde werden per Gesetz als potenziell gefährliche Hunde eingestuft. Das macht ihn noch nicht zu einem aggressiven Hund. Doch allein seine Größe und sein Körpergewicht verlangen einen Hundehalter, der mit Rassen dieser Größe umgehen kann. So ist es zum Beispiel nicht sinnvoll, Kinder mit dem Cane Corso Italiano allein laufen oder spielen zu lassen, da die Kraft von 50 kg für ein Kind, aber auch bereits für einen Erwachsenen nicht zu unterschätzen ist. Als Hundehalter sollten und müssen sich z. T. auch mit einer Hundehaftpflicht absichern.


Cane Corso Italiano
Eigenschaften, Wesen

gutmütig, geduldig, gehorsam, sportlich

Cane Corso Italiano Alter durchschnittlich 10 - 14 Jahre
Cane Corso Italiano Größe 60 - 68 cm
Cane Corso Italiano Gewicht 40 - 50 KG
Cane Corso Italiano Farbe hellgrau, schiefergrau, bleigrau, schwarz, hirschrot, und in Schattierungen
Rasseähnliche Arten
  • Mastino Napoletano
  • Branchiero Siziliano

Cane Corso Italiano Fell/Fellpflege das kurze Fell ist pflegeleicht, keine Wäsche notwendig

Cane Corso Italiano Krankheiten Auch der Cane Corso Italiano neigt dazu, an der Hüfte oder den Gelenken zu erkranken. Schon deshalb sind eine gute Ernährung und die regelmäßige Bewegung wichtig, damit die Muskeln ihre stützende Funktion ausüben können.

Günstige Hundehaftpflicht


Hundeversicherungen für
Cane Corso Italiano

Nicht vergessen:Fast alle Bundesländer haben spezielle Vorschriften, wenn es
um die Haltung oder Anschaffung eines sog. Listenhundes geht, wie z. B.
Leinenzwang, Maulkorbzwang, Sachkundeprüfung, polizeiliches Führungszeugnis
und eine Pflichtversicherung in Form der Hundehaftpflicht für den Cane Corso Italiano
(gilt auch für Kreuzungen!) - und zusätzlich kommt für Ihre Tierarztkosten
vielleicht auch noch eine günstige Hundekrankenversicherung oder
Hunde-Op Versicherung in Frage.



Cane Corso Italiano auf Hundeversicherungen24.com


Weitere Hunderassen mit dem
Buchstaben C

Bitte wählen:

Wenn Sie eine weitere Hunderasse suchen, nutzen Sie unser Hunderassen Alphabet!

Bitte wählen:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Folgende Themen zum Hund könnten Sie vielleicht auch interessieren

>>Die Entwicklung vom Wolf zum Hund
>>Welcher Hund passt zu mir?
>>Weibliche und männliche Hundenamen
>>Hundenamen von A - M
>>Hundenamen von N - Z




Hundeversicherungen24:
- Informationen, unabhängige Versicherungsvergleiche und Leistungsvergleiche -

>> Von Experten für Experten - Die richtige Hundeversicherung......

Suchbegriffe: Cane Corso Wesen - Cane Corso Eigenschaften - Cane Corso Krankheiten - Cane Corso Gewicht
www.hundeversicherungen24.com