Hundeversicherungen24
Alles zum Thema Hundeversicherungen auf www.hundeversicherungen24.com


Hunderasse: Bulldogge


Das wichtigste in Kürze zur:
Bulldogge


"Bulldogge" Kurzportrait

Englische Bulldogge auf Hundeversicherungen24.com

Die wichtigsten Eckdaten zur "Bulldogge":

"Bulldogge" Rassebeschreibung

Es gibt eine französische Bulldogge und eine englische Bulldogge. Um Verwechslungen vorzubeugen sei angemerkt, dass es sich hier um die englische Bulldogge handelt. Die Rasse stammt aus Großbritannien und hat sich in Deutschland längst etabliert. Vom FCI anerkannt, gibt es für die englische Bulldogge Rassestandards und Angaben zur Größe, zum Idealgewicht und ihren Besonderheiten.

Der Name "Bulldog" bezog sich im 17. Jahrhundert auf einen Hund, der eine Kreuzung von Doggen und Terriern war. Er verdankt seinen Namen den Tierkämpfen im Mittelalter, wo Bullen hetzen ein richtes Volksfest war. Die Bulldoggen wurden damals gezüchtet, um Bullen zu beißen, Bären und Dachse fertig zu machen, denn er ließ seinen Gegner erst los, wenn er "fertig" war. Diese Kämpfe wurden jedoch zu Beginn den 19. Jahrhunderts verboten.

Eigenschaften

Bei der englischen Bulldogge handelt es sich um einen sehr ruhigen, ausgeglichenen und sympathischen Hund. Sie wirkt immer ein wenig träge, liebt langsame Spaziergänge und mag es zu schmusen. Wenn Sie sich für diese doggenartige Rasse entscheiden, wählen Sie den idealen Familienhund, denn er verfügt über eine ausgeprägte Kinderfreundlichkeit und versteht sich problemlos mit anderen Hunden oder Katzen. Das überwiegende Interesse der Bulldogge gilt eher dem Menschen, als anderen Tieren.

Eine englische Bulldogge sucht keinen Streit, er hat eine hohe Reizschwelle und versucht jeder Auseinandersetzung aus dem Weg zu gehen. Sie ist liebevoll und zutraulich, stellt keine großen Herausforderungen in der Erziehung und verfügt nicht über einen sehr großen Bewegungsdrang. Daher kann diese Rasse in einer Wohnung gehalten werden und wird nicht nur von der Familie, sondern aufgrund ihrer ruhigen und lieben Ausstrahlung auch von den Nachbarn geliebt. Wenn Gefahr in Verzug sein sollte, verteidigt er seine Familie jedoch mit großer Intensität.

Erziehung und Haltung

Enorme Kälte und Wärme weiß die englische Bulldogge nicht zu schätzen, sie ist jedoch nicht so hitzeempfindlich, wie man vielleicht meinen könnte. Sie schläft gerne auf dem Sofa und schnarcht, was ihrer Kopfform geschuldet ist. Soll der Hund nicht auf dem Sofa liegen, bietet sich die frühzeitige Aberziehung dieser Vorliebe an. Da die englische Bulldogge zur Sturheit neigt, ist Konsequenz in der Erziehung ein Muss. Dabei brauchen Sie aber nicht laut werden, da diese Rasse Ihre Ausdauer schätzt und schnell erkennt, worauf Sie wert legen und welches Verhalten Sie nicht wünschen. Sie können die englische Bulldogge spielerisch erziehen und ihre Fresslust vom Vorteil nutzen.

Allerdings müssen Sie, da die Rasse zur Gefräßigkeit neigt, mit der Futtermenge aufpassen und auch mit der Vergabe von Leckerlies nicht zu großzügig sein. Ein spezielles Training ist nicht notwendig. Der ruhige und ausgeglichene Hund lernt beim Spaziergang, in der Wohnung oder im Garten. Einen Hundeplatz oder sportliche Aktivitäten sollten Sie mit der englischen Bulldogge meiden. Ihr Körperbau lässt nicht auf athletische Ambitionen schließen, was sich in ihrem Wesen bestätigt. In großer Hitze sollten Sie besonders auf das Wohlbefinden Ihrer Bulldogge achten und keine langen Spaziergänge oder gar schnelle Läufe anstreben.

Aussehen und Charakter

Der ruhige und sehr liebe Charakter der Bulldogge, sowie das zum Schmusen einladende Äußere lassen die Rasse zum perfekten Familienhund werden. Überall möchte der Hund dabei sein, bleibt aber auch problemlos allein. Sie können sich allerdings darauf verlassen, dass Ihr Hund Sie beim Nachhausekommen auf Ihrem Platz auf dem Sofa erwartet und so die Nähe zu Ihnen genossen hat. Durch die kurzen und stämmigen Beine, sowie die Falten am Hals und am Kopf wirkt die Rasse kompakt und welpenhaft. Lassen Sie sich davon nicht täuschen. Das enorm kurze Fell lässt die Falten besonders auffallend zur Geltung kommen und ist charakteristisch für jede englische Bulldogge. Durch die Faltenbildung neigt die Rasse aber auch zu Allergien und Augenproblemen. Sie sollten die Augen täglich reinigen und in den Falten nachsehen, ob Pusteln oder Hautveränderungen erkennbar sind.

Ernährung und Beschäftigung

Die englische Bulldogge ist kein Kostverächter. Was Sie in den Napf geben, wird anstandslos und ohne zu murren verspeist. Da diese Rasse aber auch nicht über eine natürliche Fressbremse verfügt und durchaus große Mengen an Nahrung vertilgen kann, müssen Sie als Halter aufmerksam sein und die Kontrolle über die Ernährung übernehmen. Hinzu kommt, dass der Beschäftigungsdrang bei englischen Bulldoggen eher gemäßigt ist. Wenn das Tier die Wahl zwischen einem gemütliche Nachmittag auf ihrem Platz und dem Ausflug in den Wald hat, wird sich die Bulldogge für den Nachmittag zu Hause entscheiden. Aus diesem Grund neigen die Tiere schnell zu Übergewicht, welches Sie nur durch eine ausgewogene und nicht zu proteinreiche Ernährung vermeiden können. Auch wenn Sie die Rasse nicht zum Apportieren animieren und ihr im Stöckchenspiel Freude bereiten können, gibt es doch Spiele die von Bulldoggen gemocht werden. Mit der Nase Bälle durch den Garten schieben oder ein kurzer Sprint sind durchaus im Bereich der Möglichkeiten.


Bulldogge
Wesen, Eigenschaften

sanft, liebenswert, zuverlässig, lebhaft, wachsam, freundlich, anhänglich, geduldig, unbestechlich, stur, hohes Selbstbewusstsein

Bulldogge Alter 8 - 10 Jahre
Bulldogge Größe 40 cm
Bulldogge Gewicht 20 kg - 25 Kg
Bulldogge Farbe einfarbig oder geschenkt, gestromt, rot, falb, rehbraun, weiß

Bulldogge Fell/Fellpflege kurz, weich, dicht, geringer Aufwand, haart nicht, die Falten sollten jedoch regelmäßig gereinigt werden.

Bulldogge Krankheiten der verlängerte Gaumen verursacht Atem- und Herzbeschwerden, Hüftgelenkdysplasie, Augenerkrankung, eine zu dichte Bezahnung kann Zahnfleisch- und Zahnerkrankungen zur Folge haben, bei tragenden Hündinnen muss die Geburt häufig per Kaiserschnitt erfolgen.

Hundeversicherungen für Bulldogge

Nicht vergessen: Denken Sie an den Abschluss einer Hundehaftpflicht für die Bulldogge, die in den Bundesländern Hamburg, Niedersachsen, Brandenburg und Thüringen für alle Hunderassen eine Pflichtversicherung ist und für Ihre Tierarztkosten kommt vielleicht auch noch eine günstige Hundekrankenversicherung oder Hunde-Op Versicherung in Frage.



Englische Bulldogge


Weitere Hunderassen mit dem
Buchstaben B

Bitte wählen:

Wenn Sie eine weitere Hunderasse suchen, nutzen Sie unser Hunderassen Alphabet!

Bitte wählen:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Folgende Themen zum Hund könnten Sie vielleicht auch interessieren

>>Die Entwicklung vom Wolf zum Hund
>>Welcher Hund passt zu mir?
>>Weibliche und männliche Hundenamen
>>Hundenamen von A - M
>>Hundenamen von N - Z




Hundeversicherungen24:
- Informationen, unabhängige Versicherungsvergleiche und Leistungsvergleiche -

>> Von Experten für Experten - Die richtige Hundeversicherung......

Suchbegriffe: American Staffordshire Terrier Wesen - Amerian Stafford Eigenschaften - American Stafford Größe - American Stafford Krankheiten - American Stafford Gewicht
www.hundeversicherungen24.com